Meine Empfehlungen für ein bewussteres und energievolles Leben


Lebenselixier Wasser

Eine meiner wichtigsten Erkenntnisse, in der Suche nach den richtigen Lebensmittel, ist so simpel wie leicht umsetzbar. Trinkt ausreichend Wasser! Wasser macht mehr als die Hälfte unseres Gewichts aus. Alle zellen und Organe benötigen Wasser zum "Funktionieren" Es "ölt" die Gelenke und reguliert, durch Schwitzen, die Körpertemperatur.

Der durchschnittliche Tagesverlust an Wasser liegt bei ca. 4 Liter.  Durch die Atmung verlieren wir ca. 1-2 Liter, durch die Körperkühlung ca. 1-2 Liter und mit dem Urin auch ca. 1-2 Liter. 

Wie viel Wasser am Tag sollte ich trinken?

Um den Ausgleich des Wasserverlusts entgegen zu wirken empfehle ich ca. 3-4 Liter pro Tag. Am besten Leitungswasser und kein gekauftes Wasser. Warum? Das meist in Flaschen abgefüllte Wasser ist einfaches Leitungswasser, das minimale Aufbereitungsfilter durchlaufen hat, damit es besser schmeckt. Stellt euch vor, die Flasche wird unter einem Leitungshahn aufgefüllt und wird nun verkauft. Warum ist das Wasser dann so teuer? Naja, all die Kosten für die Vermarktung, Logistik, Verkauf sind dort enthalten und am Ende soll auch Gewinn für die Unternehmen entstehen.

Das wunderbare an Deutschland ist, dass wir ein sehr gutes und gereinigtes Leitungswasser haben.

 

Meine Morgenroutine 

Sie besteht darin, dass ich ca. 0.5 Liter direkt nach dem Aufstehen trinke und in der darauffolgenden Stunde mindestens noch einen weiteren halben Liter.

Direkt nach dem Aufstehen ist unser Körper am stärksten dehydriert und vergiftet.

 

Wann ist mein Körper dehydriert?

Ihr könnt euch merken. Ist der Urin gelb, sind wir der Dehydration nah.

Eurer Urin sollte immer durchlässig weiß erscheinen, dann ihr gut hydriert.

Habt ihr Durst, ist euer Körper bereits dehydriert.

Ist euer Mund trocken ist es das letzte Zeichen von Dehydrierung

 

Ernährung

Ein energievolles Leben beginnt mit einer bewussten Ernährung.

Dabei geht es mir nicht um Trends, sondern um das bewusste Nutzen von wissenschaftlichen Erkenntnisse und die Erfahrung die ich selbstreflektierend beobachten konnte. 

  

Leider ist unser heutiges Obst nicht mehr so nährstoffreich wie früher. Durch die industrielle Verarbeitung und das Nutzen von Pestiziden sinkt der Vitaminhaushalt der einzelnen Sorten und eine Sublimierung kann das teilweise ausgleichen.

 

Welche Ergänzungsmittel sind Teil meines Lebens geworden?

Lebensmittel sind heutzutage ein Milliardengeschäft, in der nicht immer die Gesundheit eine Rolle spielt, sondern ob die Produkte Gewinne einspielen. Daher stellt euch selbst immer die Frage, wenn ihr etwas zu euch nehmt, ob dahinter die Gesundheit von euch eine Rolle spielt oder eventuell mehr, dass ihr das Produkt konsumiert. Aus Sicht der Lebensmittelindustrie ist ein gutes Produkt, wenn ihr es häufig konsumiert, daher werden insbesondere die Geschmacksverstärker Zucker und Fett genutzt, um es genussvoller zu stimulieren. Gerade industriell verarbeiteter Zucker ist ein günstiger Rohstoff, der den Nutzen von Fruchtzucker stimuliert, weshalb wir ursprünglich Obst anziehend finden. Diesen Trick nutzt die Industrie, um uns zu "süßen" Lebensmitteln zu verleiten. Daher kann ich nur raten, viel Obst und Gemüse als Rohkost zu euch zu nehmen und zwar in dieser Reihenfolge.

Früh morgens pures Obst auf nüchternen Magen, da die Nährstoffe direkt durch den Darm aufgenommen werden. Ist etwas im Magen, weil ihr davor etwas gegessen habt, kann das Obst nicht direkt verarbeitet werden sondern muss sich hinten anstellen und es kann ein Blähbauch entstehen. Einige denken, dass sie kein Obst vertragen, jedoch ist die Kombination die Ursache. Obst auf einen vollen Magen kann einen Blähbauch generieren und dadurch Gase, weil das Obst fäult, während es auf die Bearbeitung durch den Darm wartet.

 

Nährstoffreiches Kraftpulver

Als das Unternehmen Alpha Foods gegründet wurde, haben sich die Gründer selbst eine sehr schwere Aufgabe bereitet. Sie wollten rein pflanzliche – also vegan –Nahrungsergänzungsmittel und Proteine verkaufen. Das war jedoch nicht so einfach, da viele Rohstoffe mit künstlichen Substanzen versetzt waren. Aus diesem Grund ging dieses Unternehmen auf die Suche nach Erzeugern, die in der Tat nur natürliche Rohstoffe verkaufen Die Produkte von AlphaFoods Die Grüne Mutter steht für die umfassende Rundumversorgung mit potenten Rohstoffen (neudeutsch auch gerne “Superfoods” genannt), von denen im Gegensatz zu vergleichbaren Produkten konzentrierte und somit weitaus nährstoffreichere Saftpulver verwenden. Daneben stecken in jeder Portion mehr natürliche Extrakte aus traditionellen Heilpflanzen als in den meisten Monoprodukten in Kapselform enthalten sind: Die Grüne Mutter kann also eine Vielzahl deiner Supplements ersetzen und dir und deiner Gesundheit auf diese Weise auch viel Geld sparen. Und das kommt nicht von Ungefähr: würde man auch nur eine einzige Portion der grünen Mutter in verkapseln bräuchte man dafür 64 große Steckkapseln. Kein Wunder also, dass viele Hersteller lieber rohstoffarme, teure Kapselprodukte verkaufen. 

Die Rote Kraft ist vollgepackt mit kraftvollen Wurzeln, deren Einsatz in der Verbesserung von Vitalität und Lebenskraft seit vielen Jahrhunderten überliefert wird. Besonderer Fokus sind die mehr als 5,5 Gramm Maca Wurzelpulver in jeder Portion sowie die gut 1,2 Gramm Kurkuma-Extrakt gepaart mit dem Extrakt aus schwarzem Pfeffer. Diverse Studien zeigen, dass Maca, neben vielen anderen positiven Effekten, sowohl bei Männern als auch Frauen die Libido fördert (siehe u.a. die Studie PMID 19781622). Neben Maca gehören noch rote Beete, Kurkuma, Ginseng, Yucca, Kudzu und Ingwer zum Wurzel-Mix. Dazu mischen wir den Saft aus frischen Beeren (Erdbeeren, Himbeeren, Kirschen, Blaubeeren, Açai und Goji Beeren) sowie der Wachmacher mit natürlichem Koffein aus Yerba Mate Blättern, Grüntee und Guarana. Die Rote Kraft ist damit ein wunderbar fruchtiger Shake der die Lebensgeister weckt und dir spürbar neuen Elan gibt.


Ich nutze diese beiden Produkte täglich selbst, meist in abwechselnder Form. Ein Tag die grüne Mutter und den nächsten Tag die rote Kraft. Ich bin sehr von diesen Produkten überzeugt, da hier nicht nur die Ausbeute der besten Wirkstoffe in Vordergrund steht, sondern auch die Nutzung von hochwertigen Rohstoffen und nicht das Einstreuen von billig verfügbaren Ressourcen. AlphaFoods.de hat weitere Produkte im Angebot, für die Basisnährstoffe empfehle ich diese beiden Produkte.

 

Das Kraftwunder Weizengras

Fundierte Nährstoffuntersuchungen stützen die Auffassung, dass es sich bei Weizengras um ein regelrechtes Superfood handelt und der regelmässige Genuss einer alkalisierenden Frischzellenkur gleichkommt. Überaus reich an Chlorophyll, Vitaminen, Mineralstoffen und Enzymen sollen wenige Gramm Weizengras den Nährstoffgehalt von mehreren Kilogramm Bio-Gemüse in den Schatten stellen.

 

So enthalten 100 g Weizengras:

  • 60-mal mehr Vitamin C als Orangen
  • 50-mal mehr Vitamin E als Spinat
  • 30-mal mehr Vitamin B1 als Kuhmilch
  • 11-mal mehr Calcium als Rohmilch
  • 5-mal mehr Eisen als Spinat
  • 5-mal mehr Magnesium als Bananen 

Nicht zu verachten ist zudem der enorme Eiweissanteil von Weizengras, was die Muskelmasse von grasenden Wildtieren erklärt. Im direkten Mengenvergleich übertrifft der Eiweissgehalt von Weizengras mit 24 Prozent denjenigen von Hühnereiern um das Doppelte und denjenigen von Kuhmilch gar um das Achtfache.


 

Das pflanzliche Eiweiss dieser Gräser überzeugt darüber hinaus mit einer für den Menschen idealen Zusammensetzung von essentiellen Aminosäuren. Die enthaltenen Enzyme P4D1 und D1G1 sollen zudem entzündungshemmend wirken und einen regenerierenden Effekt auf die DNA haben, beispielsweise nach Zell-Schädigungen durch Röntgenstrahlung und Radioaktivität.

Dr. Earp-Thomas vom Bloomingfield Laboratorium in New Jersey verwies in seinen Weizengras-Untersuchungen ausserdem auf das für Pflanzen eher untypische Vitamin B12 als auch auf das Vorkommen der Spurenelemente Zink und Selen, die für die Krebsprävention von Bedeutung sind.

 

In meiner Laufbahn ist Weizengras häufig aufgetaucht und es ist Bestandteil meiner morgendlichen Routine, meist in Kombination mit dem Drink von AlphaFood.

 

Das Wunder Öl

Omega-3-DHA-Öl ist eine Komposition aus dem Omega-3-Öl nach Udo Erasmus und nativem DHA-Öl aus Algen. Omega-3-Fettsäuren sind ein wichtiger Baustein in unserer Ernährung. Zu den Omega-3-Fettsäuren gehört auch DHA (Docosahexaensäure), die zur Erhaltung einer normalen Gehirnfunktion und der Sehkraft beiträgt. Für diese positive Wirkung ist die Aufnahme von 250 mg DHA täglich notwendig. Dies entspricht 38 ml Omega-3-DHA.

Die Basis unseres hochwertigen Omega-3-DHA Öls ist Omega-3-Plus: Eine ausgewogene Mischung von Ölsaaten aus kontrolliert-biologischem Anbau, die unter äußerst schonenden Bedingungen gepresst wird. Das Öl hat einen hohen Gehalt an mehrfach ungesättigten Fettsäuren in einem optimierten Verhältnis von Omega 3, Omega 6 und Omega 9.

 

Im Gegensatz zu üblichen Ölen und Kapseln mit DHA wird dieser wichtige Baustoff bei unserem Omega-3-DHA-Öl nicht aus Fischen gewonnen, sondern aus Algen. Fische produzieren ihr DHA nicht selbst. Sie nehmen es über Algen auf und reichern es in ihrem Organismus an. So war es für den Fettforscher Udo Erasmus klar, dass man auch gleich die Algen als DHA-Quelle nutzen kann.

 


Warum Vitamin-D?

Nach dem es mir eine Weile nicht gut ging, wollte ich genau wissen woran es liegt und habe mein Blut sowie meinen Stuhlgang untersuchen lassen. Ein Ergebnis davon war ein akuter Vitamin-D-Mangel. Ich durfte lernen, dass ich kein Einzelfall bin sondern dieses ein generelles Problem in Deutschland ist. Unter Einwirkung von UV-B-Strahlung wird aus einer Vorstufe von Vitamin D (Provitamin D3) in der Haut das sogenannte Prävitamin D3 hergestellt. Dieses gelangt über den Blutkreislauf in Leber und Niere, wo es schließlich zum biologisch aktiven Vitamin D (Calcitriol) umgewandelt wird.

Das spannende ist, dass das aber nur in einem bestimmten Sonneneinstrahl-Winkel geht. Merkt euch, wenn der Schatten länger ist, als ihr selbst, dann ist die Aufnahme kaum mehr möglich. Und wer stellt sich täglich zwischen 11Uhr und 13Uhr in die Sonne.

Ein sehr interessanter Vortrag dazu gibt es hier -> INFOVIDEO VITAMIN-D-MANGEL

 

Wird die Haut nicht mit genügend UV-Strahlen „versorgt“, muss das benötigte Vitamin-D vermehrt über die Nahrung beziehungsweise über ergänzende Präparate zugeführt werden. Über die Ernährung lässt sich der geschätzte Tagesbedarf an Vitamin-D aber nur schwer decken, selbst wenn man ausgewogen und abwechslungsreich isst. Es gibt nämlich nur wenig Lebensmittel, die Vitamin-D in nennenswerter Menge enthalten.

Dementsprechend häufig ist hierzulande ein Vitamin-D-Mangel – Folgen eines Lebensstils, der mehr drinnen als draußen stattfindet und des geringen Vitamin-D-Vorkommens in Lebensmitteln. Darüber hinaus sind manchmal auch Erkrankungen für einen niedrigen Vitamin-D-Spiegel verantwortlich.

Das wunderbare Vitamin-D Präperat, welches ich empfehle, wurde mir als Maßnahme nach meinem Bluttest empfohlen und ich nehme es täglich.



Für keines der vorgestellten Produkte bekomme ich vom Hersteller Geld. Alle Produkte nehme ich selbst zu mir und sind Teil meines Lebens und meiner gesundheitlichen Entwicklung geworden.